Schnellsuche:     vonnach     am:               Ankunft heute   Abflug heute   

Sehr geehrte Pilotinnen und Piloten,

herzlich Willkommen auf Sylt! Es erwarten Sie eine traumhafte Insel und ein Flughafen mit Geschichte und Atmosphäre.

An dieser Stelle möchten wir Ihnen Hinweise zu einem verantwortungsbewusstem An- und Abflug geben. Ziel ist es, Verantwortung gegenüber unserer Umwelt zu zeigen und diese so wenig wie möglich durch unnötige Lärmbelästigung zu beeinflussen.

Die folgenden Informationen dazu dienen gleichzeitig der optimierten Flugvorbereitung und somit auch Ihrem entspannten Flug.

Aus ökologischen Gründen, aber auch um den Gästen und Einheimischen eine angemessene Ruhe und Erholung zu gewährleisten, möchten wir Sie bitten, einige Hinweise zur Lärmminderung bei den An- und Abflugverfahren zu beachten, und durch verantwortungsvolles Handeln eventuellen Schaden für die gesamte Luftfahrt auf der Insel Sylt zu vermeiden.

Im Luftfahrthandbuch Deutschland (AIP und AIP VFR) wurde der Aspekt des Lärmschutzes bei der Veröffentlichung der An- und Abflugstrecken bereits schon berücksichtigt. Weitere hilfreiche Hinweise dazu gibt Ihnen unser Pilotenbulletin.

Um Ihnen ein möglichst hohes Maß an Unterstützung zu bieten, möchten wir Ihnen an dieser Stelle noch einige Informationen zukommen lassen.


Abbildung 1: An- und Abflugstrecken der Kontrollzone (CTR) SYLT

An- und Abflüge

Während IFR-Flüge im wesentlichen auf der Piste 14 / 32 abgewickelt werden, stehen dem VFR-Verkehr zusätzlich die Pisten 06 / 24 zur Verfügung.

Die zuständige Flugverkehrskontrolle auf dem TOWER SYLT wird in der Regel diejenige Piste zuweisen, die der vorherrschenden Windrichtung angenähert ist. Entsprechend werden die An- und Abflugstrecken gewählt. Zur besseren Übersicht ist in der Tabelle zusammengefasst, welche Piste bei welcher Anflugstrecke bzw. welche Abflugstrecke bei welcher Piste für den VFR-Piloten zu erwarten ist. Vereinzelte Abweichungen von diesem Schema können sich situationsadäquat ergeben.

 

Anflugstrecke

Abflugstrecke

Piste
von Norden
von Süden
nach Norden
nach Süden
06
November
Hotel - Whiskey
Lima
Sierra 1 – Sierra 2
14
November
Hotel - Whiskey
Lima
Sierra 1 – Sierra 2
24
Lima
Sierra 1 – Sierra 2
November
Hotel - Whiskey
32
Lima
Sierra 1 – Sierra 2
November
Hotel - Whiskey

Tabelle: An- und Abflugstrecken in Abhängigkeit der zugewiesenen Pisten

Anflüge von Osten bzw. Abflüge nach Osten über die „ECHO“ – Strecke („ECHO 1“ und „ECHO 2“) sind auf alle bzw. von allen Pisten möglich. Besonders auch in diesen Fällen sind die folgenden Verfahren zur Lärmminderung zu beachten:

  1. Grundsätzlich gilt: Je höher, desto leiser.
  2. Für den Lärmschutz gilt entlang der Küstenlinien 1NM Abstand und 1.000 Fuß Flughöhe, wenn die Wetterlage es zulässt !
  3. Überflug von bebauten Gebieten sowie Touristen- und Erholungszentren vermeiden. Das gilt möglichst auch für die gewählten Segmente der Platzrunde. An Flugplätzen mit Kontrollzone (CTR) gibt es keine festgelegten Platzrunden !
  4. Wo sich das Überfliegen bebauter Gebiete nicht vermeiden lässt, sollten diese in größtmöglicher Höhe überflogen werden. Dazu sind auch die Startläufe immer ganz am Anfang der Piste zu beginnen !
  5. Abflüge mit dem besten Steigen (vy) bei reduzierter Drehzahl bzw. Leistungseinstellung durchführen. Das vermeidet nicht nur unnötigen Lärm, sondern spart auch Treibstoff !
  6. Bei Anflügen auf die Piste 14 von der Westküste darauf achten, über der Nordsee in den Endanflug einzudrehen, damit die + Nordseeklinik + nicht überflogen wird (Abb. 1).
  7. Entsprechend bei Abflügen von der Piste 32 den Pistenkurs halten, bis die Westküste überflogen wurde, erst dann in Richtung der Pflichtmeldepunkte „WHISKEY“ oder „NOVEMBER“ eindrehen (Abb. 1).
  8. Bei Anflügen über die „ECHO“-Strecke auf die Piste 32 ist besonders darauf zu achten die Ortschaft KEITUM entweder im Endanflug sehr hoch zu überfliegen, das gilt auch für Direktanflüge auf die Piste 32 aus südöstlicher Richtung (Abb. 2), oder den rechten Queranflug nördlich des Ortes über unbebautem Gebiet durchzuführen, wenn das Segelfluggebiet nicht aktiv ist (Abb. 3).

In diesen Fällen gilt für Lfz bis 2.000 kg MTOM auf der Piste 32 ein versetzter Aufsetzpunkt
(Siehe Abbildung 3 und den Hinweis in der Anflugkarte der AIP – VFR).


Abbildung 2: Hoher Endanflug über die Ortschaft KEITUM


Abbildung 3: Rechter Queranflug nördlich der Ortschaft KEITUM mit versetzter Schwelle


 

Lärmschutzmessungen:

Monat Messpunkt
Wenningstedt Braderup *
Messpunkt
Sylt OT Keitum *
08 / 2016 46.3 dB(A) 50.2 dB(A)
09 / 2016 43.3 dB(A) 41.4 dB(A)
10 / 2016 40.3 dB(A) 42.4 dB(A)
11 / 2016 39.2 dB(A) 38.0 dB(A)
12 / 2016 39.2 dB(A) 38.5 dB(A)
01 / 2017 40.5 dB(A) 37.5 dB(A)
02 / 2017 37.4 dB(A) 36.5 dB(A)

*Äquivalenter Dauerschallpegel



 


Im Jettempo nach Sylt!



Rhein-Neckar-Air

Mannheim und Nürnberg
Die Rhein-Neckar-Air fliegt vom 05. April bis zum 14. Oktober 2017 nach Mannheim und vom 05. April bis zum 14. Oktober 2017 nach Nürnberg. Zur Seite der Rhein-Neckar-Air: www.flyRNA.de

airberlin

Zürich, Stuttgart, München und Düsseldorf
Die airberlin fliegt vom 01. Juli bis zum 21. Oktober 2017 nach Zürich, vom 01. Juli bis zum 28. Oktober 2017 nach Stuttgart, vom 01. Juli bis zum 28. Oktober 2017 nach München und vom 27. Juni bis zum 24. März 2018 nach Düsseldorf. Zur Seite der airberlin: www.airberlin.com

Lufthansa

München, Frankfurt/Main und Zürich
Die Lufthansa fliegt vom 01. Juli bis zum 07. Oktober 2018 nach München, vom 01. Juli bis zum 13. Oktober 2018 nach Frankfurt/Main und vom 03. Juni bis zum 29. September 2018 nach Zürich. Zur Seite der Lufthansa: www.lufthansa.de

Syltair

Hamburg
Die Syltair fliegt vom 13. April bis zum 04. Oktober 2017 nach Hamburg. Zur Seite der Syltair: www.syltair.de