©© ISTS / P. Douven
Damit kommen Sie gut an:

An- und Abflug

Unsere Piloten sind das Herz unseres Flughafens! Ohne Sie könnten die Maschinen nicht starten oder landen und unsere Passagiere könnten nicht das einmalige Gefühl des Fliegens erleben.

Daher ist es uns wichtig, dass Sie über alle relevanten Informationen für Start, Landung und Aufenthalt bei uns verfügen.

An- und Abflugverfahren

Aus ökologischen Gründen, aber auch um die Lärmbelastung für Gäste und Einheimische so gering wie möglich zu halten, möchten wir Sie bitten, einige Hinweise bei den An- und Abflugverfahren zu beachten. Durch verantwortungsvolles Handeln können wir so gemeinsam eventuellen Schaden für die gesamte Luftfahrt auf der Insel Sylt zu vermeiden.

Im Luftfahrthandbuch Deutschland (AIP und AIP VFR) wurde der Aspekt des Lärmschutzes bei der Veröffentlichung der An- und Abflugstrecken bereits berücksichtigt. Weitere hilfreiche Hinweise dazu gibt Ihnen unser Pilotenbulletin sowie die folgenden Abschnitte:

  • Während IFR-Flüge im Wesentlichen auf der Piste 14 / 32 abgewickelt werden, stehen dem VFR-Verkehr zusätzlich die Pisten 06 / 24 zur Verfügung.
     
  • Die zuständige Flugverkehrskontrolle auf dem TOWER SYLT wird in der Regel diejenige Piste zuweisen, die der vorherrschenden Windrichtung angenähert ist. Entsprechend werden die An- und Abflugstrecken gewählt.

Informationen für VFR-Piloten

Zur besseren Übersicht ist in der Tabelle zusammengefasst, welche Piste bei welcher Anflugstrecke bzw. welche Abflugstrecke bei welcher Piste für den VFR-Piloten zu erwarten ist. Vereinzelte Abweichungen von diesem Schema können sich situationsbedingt ergeben.

Anflugstrecke

 

Piste

von Norden

von Süden

06

November

Hotel – Whiskey

14

November

Hotel – Whiskey

24

Lima

Sierra 1 – Sierra 2

32

Lima

Sierra 1 – Sierra 2

Abflugstrecke

 

Piste

nach Norden

nach Süden

06

Lima

Sierra 1 – Sierra 2

14

Lima

Sierra 1 – Sierra 2

24

November

Hotel – Whiskey

32

November

Hotel – Whiskey

Prinzipien
  • Grundsätzlich gilt: Je höher, desto leiser.
  • Für den Lärmschutz gilt entlang der Küstenlinien 1NM Abstand und 1.000 Fuß Flughöhe, sofern die Wetterlage es zulässt!
  • Überflug von bebauten Gebieten sowie Touristen- und Erholungszentren ist zu vermeiden. Das gilt möglichst auch für die gewählten Segmente der Platzrunde. An Flugplätzen mit Kontrollzone (CTR) gibt es keine festgelegten Platzrunden!
  • Wo sich das Überfliegen bebauter Gebiete nicht vermeiden lässt, sollten diese in größtmöglicher Höhe überflogen werden. Dazu sind die Startläufe immer ganz am Anfang der Piste zu beginnen!
  • Abflüge sind mit dem besten Steigen (vy) bei reduzierter Drehzahl bzw. Leistungseinstellung durchzuführen. Das vermeidet nicht nur unnötigen Lärm, sondern spart darüber hinaus Treibstoff!
  • Bei Anflügen auf die Piste 14 von der Westküste ist darauf zu achten, über der Nordsee in den Endanflug einzudrehen, damit die Nordseeklinik nicht überflogen wird (Abb. 1).
  • Entsprechend bei Abflügen von der Piste 32 den Pistenkurs halten, bis die Westküste überflogen wurde und erst dann in Richtung der Pflichtmeldepunkte „WHISKEY“ oder „NOVEMBER“ eindrehen (Abb. 1).
  • Bei Anflügen über die „ECHO“-Strecke auf die Piste 32 ist besonders darauf zu achten, die Ortschaft KEITUM entweder im Endanflug sehr hoch zu überfliegen, das gilt auch für Direktanflüge auf die Piste 32 aus südöstlicher Richtung (Abb. 2), oder den rechten Queranflug nördlich des Ortes über unbebautem Gebiet durchzuführen, wenn das Segelfluggebiet nicht aktiv ist (Abb. 3).

Rollverkehrsführung

Klicken Sie auf das Kamera-Icon für ein Bild an der gewählten Stelle.

Peiler

Der Peiler unterstützt die Luftfahrt und Fluglotsen bei ihrer Arbeit, indem er die Richtung zu einem Flugzeug erfasst. Insbesondere bei großen Entfernungen, schlechtem Wetter oder komplexen Luftraumstrukturen ist die Unterstützung durch den Peiler unabdingbar.

Vergleichbar mit einem Navigationssystem im Auto liefert ein Peiler dem Lotsen auf Sylt seit Jahrzehnten verlässliche Informationen zur genauen Lage von Luftfahrzeugen. Gerne teilen wir diese Informationen auf unserer Website mit Ihnen.

Bitte beachten Sie: Die Abbildung zeigt ein Livebild unseres Primärpeilers und ist nicht für flugnavigatorische Zwecke zugelassen! Keine Haftung für Aktualität oder Vollständigkeit.

Öffnungszeiten

Für Sie erreichbar im Terminal 1
10.00–18.00 Uhr, lokale Zeit

Flughafenöffnungszeiten für Piloten:

Förderhinweis

Von Sylt – für Sylt: Wir sorgen dafür, dass unsere Passagiere bequem anreisen und gut erholt wieder nach Hause gelangen. Dabei freuen wir uns, dass wir uns stets auf die Unterstützung unserer langjährigen Partner verlassen können.

Alle Fördere des Flughafens